Oil Insurance Limited (OIL) gibt Dividende in Höhe von 250 Millionen USD bekannt und ändert zwei Komponenten des Einstufungs- und Prämienplans

HAMILTON, Bermuda, 28. März 2019 /PRNewswire/ — Am Donnerstag, dem 21. März, hat OIL die Jahreshauptversammlung für seine Aktionäre im Hamilton Princess Hotel in Bermuda abgehalten. Während der Versammlung wurden die Jahresabschlüsse für 2018 geprüft und genehmigt und die Direktoren gewählt.

Für 2018 verbuchte OIL einen Versicherungsverlust in Höhe von 404,6 Millionen USD. Nach Einbeziehung der Nettoinvestitionsverluste und der Verwaltungskosten belief sich der Nettoverlust für OIL auf 675,6 Millionen USD. Weitere Informationen zu den Finanzergebnissen von OIL für 2018 finden Sie in unseren geprüften Finanzabschlüssen auf www.oil.bm. Nach Überprüfung der Jahresabschlusszahlen genehmigten die Aktionäre die Jahresabschlüsse und die erneute Ernennung von KPMG als Auditors für das Geschäftsjahr 2019.

Darüber hinaus gab das Unternehmen auf der Jahreshauptversammlung bekannt, dass der Vorstand allen ab dem 1. Januar 2019 registrierten Aktionären eine Dividende in Gesamthöhe von 250 Millionen USD an oder vor dem 30. August 2019 auszahlen wird.

Dazu erklärte der Vorstandsvorsitzende Theodore Guidry II: „Der Vorstand hat beschlossen, die Dividende in Höhe von 250 Millionen USD zu genehmigen, nachdem der mehrjährige Kapitalverwaltungsplan des Unternehmens sorgfältig überprüft wurde. Trotz der Finanzergebnisse von 2018 zeigt der Plan deutlich, dass Kapital für die Auszahlung der Dividende verfügbar ist, ohne das Kapital oder die Finanzkraft des Unternehmens negativ zu beeinflussen. Nach wie vor ist es unser Grundsatz, den Aktionären das verfügbare Kapital zurückzuzahlen, wenn dies angemessen erscheint.‘

Schließlich stimmten die Aktionäre zwei Änderungen des Aktionärsvertrags zu. Die erste Entscheidung schützt das Unternehmen vor zukünftigen möglichen Kreditausfällen. Mit Beginn des Jahres 2019 müssen alle Aktionäre ein Investment-Grade-Rating aufweisen, wenn sie für den Retrospective Premium-Plan stimmen oder weiterhin stimmen möchten, der es ihnen ermöglicht, rückwirkend bis zu 40% des 400-Millionen-Dollar-Limits in den folgenden fünf Jahren auf einer strengen „Prämien-Dollar für Verlust-Dollar‘-Basis zu erwerben.  Die zweite Entscheidung eliminiert die Notwendigkeit für Aktionäre, Vermögenswerte in der Offshore-Region des Golfs von Mexiko zu deklarieren, um Pool-Prozentwerte im Offshore-Designated-Named-Windstorm-Pool zu bestimmen. Diese Entscheidung war auf der Grundlage von Gleichheit gerechtfertigt, da OIL ab 2018 die Deckung für Offshore-Gulf-of-Mexiko-Windstürme ausgeschlossen hatte.

Bertil C. Olsson, President & CEO, meinte dazu: „Auch wenn sich 2018 als finanziell herausfordernd gezeigt hat, konzentriert sich OIL auf eine langfristige Wertschöpfung und wir können nach wie auf das starke Engagement und Vertrauen unserer Aktionärbasis zählen. OIL hat seinen Aktionären, 2018 eingerechnet, 2,1 Milliarden USD in Prämien in den letzten fünf Jahren berechnet und gleichzeitig Dividenden in Höhe von 1,8 Milliarden USD zurückgezahlt. Die Prämien sind 2019 zwar angestiegen, doch die kürzlich angekündigte Dividende wird einen beträchtlichen Teil dieses Anstiegs für unsere Mitglieder wieder ausgleichen. OIL operiert nach wie vor aus einer Position der Stärke und wird auch weiterhin den weltweit führenden Energieunternehmen einen langfristigen Wert bieten.‘

George Hutchings, Senior Vice President & COO, erklärte, dass „die wichtigsten Errungenschaften in 2018 betriebsbedingt waren.  Mehrere strategische Initiativen konnten umgesetzt werden, darunter das Versprechen, unseren Aktionären detaillierte Datenanalysen auf der Jahreshauptversammlung bereitzustellen, unsere Angebote für die Erneuerbare-Energie-Branche zu verbessern und unser Standard & Poor-Standing im September 2018 um eine Stufe auf „A‘ Stabil zu erhöhen. Wir verzeichnen auch weiterhin ein starkes Interesse von Unternehmen weltweit und freuen uns, Braskem S.A. seit Dezember 2018 als erstes Mitglied aus Südamerika begrüßen zu können.‘

Nach Abschluss der Jahreshauptversammlung trat der Vorstand zusammen und wählte Theodore Guidry II als Vorstandsvorsitzenden und Fabrizio Mastrantonio als stellvertretenden Vorsitzenden für 2019.

Weiter Informationen zu OILs Versicherungsschutz und den damit verbundenen Werten finden Sie auf www.oil.bm.

Oil Insurance Limited (OIL) versichert mehr als 3,0 Milliarden USD an globalen Energieanlagen für mehr als fünfzig Mitglieder, wobei die Obergrenze bei 400 Millionen US-Dollar für erstklassig eingestufte Anlagen mit einem Gesamtwert von mehr als 19 Milliarden USD liegt. Mitglieder sind mittelgroße öffentliche und private Energieunternehmen mit einem Vermögen von mindestens einer Milliarde USD in Anlagen und einem Investment-Grade oder gleichwertigen Rating. Die Versicherungsdeckung umfasst Anlagen (Sachschäden), Sturm (Offshore-GOM), nicht graduelle Umweltverschmutzung, Kontrolle über Ölquellen, Entfernen von Wracks, Terrorismus, Cyber, Bau und Fracht. Zu den Branchen, die unter den Schutz von OIL fallen, gehören Offshore- und Onshore-Exploration und -Produktion, Raffination und Marketing, Petrochemie, Bergbau, Pipelines, Energieversorger, erneuerbare Energien und andere Energie-Geschäftsbereiche.

 

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi